Radiologische Privatpraxis «Radiologie in Gießen»

IHRE Gesundheit im Mittelpunkt

Sprechzeiten:

Mon­tag bis Donnerstag
8:00 bis 17:00 Uhr

Frei­tags
8:00 bis 15:00 Uhr

Ter­mi­ne ger­ne auch nach per­sön­li­cher Vereinbarung

Wir freu­en uns, dass Sie zu uns in die Ra­diolo­gie in Gie­ßen — Radio­lo­gi­sche Pri­vat­pra­xis Prof. Dr. med. Lorenz Jäger — ge­funden haben. Wir legen gro­ßen Wert auf opti­ma­le Ver­sorgung unse­rer Pati­en­ten: Ihr Wohl­befinden und eine freund­liche wie auch per­sön­liche Betreu­ung ste­hen für uns an vor­ders­ter Stel­le — diagnos­tische und thera­peutische Kom­petenz auf hohem Niveau ist unse­re Stär­ke. Dar­in sind wir sehr gründ­lich und neh­men uns Zeit für Sie: bei den Vor­be­reitungen zur Unter­suchung, der Diag­nose und dem Ge­spräch über den Befund und das wei­te­re Vorgehen.

«Wir legen großen Wert auf optimale Versorgung, Wohlbefinden und persönliche Betreuung …»

In ange­neh­mer Atmo­sphäre erwar­tet Sie, neben mo­dernster Aus­stattung und scho­nen­den Tech­no­logien, ein moti­vier­tes und quali­fi­ziertes Team mit lang­jähriger Er­fahrung. Die prakti­zier­en­den radio­logischen Fach­ärzte und medi­zi­ni­schen Assis­ten­tin­nen der radio­logischen Pra­xis in Gie­ßen bie­ten Ihnen ein brei­tes Spek­trum an Unter­­suchungen zur opti­mierten Dia­gno­se, zur Prä­ven­ti­on und Früh­er­ken­nung mit strahlungs­armen oder sogar strahlungs­freien Ver­fahren. Wei­te­re Be­hand­lungen sind die The­ra­pie und ins­be­sondere die loka­le Schmerz­therapie bei chro­ni­schen Be­schwerden und Schmerzen.

Bitte beachten Sie, dass wir Sie als gesetzlich versicherten Patienten NICHT untersuchen DÜRFEN. Wir haben keine Möglichkeit die Leistungen abzurechnen. Dies ist vom Gesetzgeber nicht vorgesehen. Für eine Untersuchung können Sie nur als Selbstzahler vorsprechen oder Sie sind im Besitz einer KOSTENÜBERNAHME Ihrer Krankenkasse. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Offene MRT – hochauflösend für bessere Diagnosen und schnellere Untersuchungen

Panorama MRT– Kernspintomographie

Entspannte Untersuchungen ohne Platzangst

Unser offe­ner Kern­spin­to­mo­graph mit Hoch­­­feld-Tech­­no­­lo­­gie (offe­ne MRT) er­möglicht schnel­le Unter­suchungen und durch die hohe Bild­qualität prä­zi­se­re Diag­nosen. Eine wich­ti­ge Vor­aus­setzung für die Er­kennung vie­ler krank­hafter Pro­zesse. Weni­ge MRT in offe­ner Bau­weise — wie wir es als ein­zi­ge Pra­xis in Mittel­hessen ein­set­zen — sind mit den hohen Leistungs­merk­malen der kon­ven­tio­nellen Tun­­­nel-Sys­­te­­me aus­ge­stattet. Mit ande­ren offe­nen Gerä­ten sind vie­le Unter­suchungen nicht möglich.

«Wir betreiben das einzige offene Hochfeld-MRT in Mittelhessen»

Neben der bes­se­ren Qua­li­tät der Be­­bil­derung ist unser offe­ner MRT ein alter­­na­tives Diag­nose­­ver­fahren für Angst­patienten und Men­schen mit aus­ge­prägter Klaustrophobie.
Rund­um gut ver­sorgt: eine bewähr­te Syn­er­gie aus fort­schritt­licher Tech­nik, Kom­fort, in­ten­siver und für­sorg­licher Pa­tienten­be­treuung in ent­spannter Atmosphäre.

Wichtiger Hinweis:

Wir dür­fen als Pri­vat­pra­xis nicht direkt mit den gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen abrech­nen — Sie haben als gesetz­lich ver­si­cher­ter Pati­ent jedoch die Mög­lich­keit zur Kos­ten­über­nah­me über Ihre Kran­ken­kas­se. Sind Sie gesetz­lich ver­si­chert und wün­schen eine Unter­su­chung? Spre­chen Sie bit­te mit Ihrem behan­deln­den Arzt für eine Über­wei­sung und Kos­ten­über­nah­me. Wir kön­nen mit Ihnen lei­der nur ein Ter­min für eine radio­lo­gi­sche Unter­su­chung ver­ein­ba­ren, wenn Sie die Kos­ten­zu­sa­ge erhal­ten haben.  WEI­TE­RE INFORMATIONEN

Gesundheitszentrum Martinshof und Universität Gießen

Bestens aufgehoben an zwei Standorten in Gießen

Radiologie in Gießen:

Lie­big­stra­ße 20 + 24
Gesund­heits­zen­trum Martinshof

Otto-Beha­g­hel-Stra­­ße 10 H
Uni­ver­si­tät Gießen

Unse­re Praxis­räume und Unter­suchungs­zimmer sind barriere­frei, kran­­ken- und be­hinderten­ge­recht kon­zi­piert und für Roll­stuhl­fahrer wie auch Liegend­transporte leicht zu­gäng­lich. Für Ihren Besuch in der Lie­big­stra­ße fin­den Sie Park­gelegen­heiten in naher Um­gebung und in der Tief­garage direkt im Ge­sund­­heits­­zen­trum Mar­tins­hof. Auch mit Bus und Bahn haben Sie eine gute Verbindung.

Die Radio­lo­gie auf dem Uni­ver­si­täts­ge­län­de ist über den ÖPNV gut zu errei­chen und direkt vor dem Gebäu­de fin­den Sie aus­rei­chend Park­plätze, wenn Sie mit dem Pkw kom­men möchten.

Haben Sie Fra­gen zur Kern­spin­to­mo­gra­phie (MRT), der Multi­slice Com­pu­ter­to­mo­graphie (CT) oder den Grund­lagen unse­rer Unter­su­chungs­me­thoden und Leis­tun­gen? Dann nut­zen Sie die Infor­ma­tio­nen auf unse­ren Web­sei­ten. Das Team der Radio­lo­gie in Gie­ßen hilft Ihnen bei allen fach­li­chen und orga­ni­sa­to­ri­schen Fra­gen schnell wei­ter. Ger­ne beant­wor­ten wir auch Ihre medi­zi­ni­schen Fra­gen, vor und nach einer Unter­su­chung. Set­zen Sie sich mit uns in Ver­bin­dung: per Tele­fon, über die Online-Ter­­min­­ver­­ein­­ba­­rung oder für Fra­gen über unser Kontaktformular.

Wir sind für Sie da – und das, sehr gerne!

Früherkennung – Vorsorge – Therapie

Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie

Radio­lo­gi­sche Unter­su­chun­gen sind bei vie­len Krank­heits­bil­dern und Ver­let­zun­gen eine Basis für wei­te­re The­ra­­pie- und Vor­sor­ge­maß­nah­men. Mit moder­ner Aus­stat­tung und Dia­gno­se leis­ten wir unse­ren Bei­trag für eine best­mög­li­che Betreu­ung und Therapie.

Die Schnitt­bild­diag­nostik über den CT und MRT erlaubt hoch­auf­ge­löste Dar­stellungen und damit schnel­le wie auch genaue Er­gebnisse zur Klä­rung von Krank­heits­prozessen — oder für einen thera­peutischen Ein­griff direkt in der Pra­xis (mini­­mal-inva­­si­­ve The­ra­pie, MIT). Aber auch gegen­über her­kömm­li­chen Unter­su­chun­gen, wie die Vor­sor­ge­un­ter­su­chung der Pro­sta­ta bei­spiels­wei­se, stellt die Radio­lo­gie über eine MRT eine Alter­na­ti­ve zur Verfügung.

Je nach Er­krankung kom­men zahl­reiche Unter­suchungs­methoden in Fra­ge die häu­fig wei­te­res Wis­sen, Er­fahrungen und eine Spe­ziali­sierung vor­aus­setzen. Die Neuro­radiologie stellt dabei ein Teil­gebiet der Radio­logie dar und umfasst die Diag­nostik und The­ra­pie von Er­krankungen und Miss­bildungen des zen­tra­len Nerven­systems von Ge­hirn und Rücken­mark wie auch Schä­del / Kopf, Hals und Wirbel­säule, des Gefäß­systems und deren Nachbarstukturen.

Die Pra­xis Radio­lo­gie in Gie­ßen führt in der Neuro­radiologie Unter­suchungen und Be­handlungen für Kern­be­reiche der Neuro­logie, Neuro­chirurgie und Psych­ia­trie bzw. Psycho­somatik durch. Aber auch für die Neben­bereiche Hals‑, Nasen‑, Ohren­heil­kunde, Mund‑, Kie­fer und Gesichts­chirurgie, der Augen­heil­kunde und Orthopädie.

Behandlungsverfahren in der Schmerztherapie

Häu­fi­gen Ein­satz fin­den mini­­mal-inva­­si­­ve Ein­griffe zur Schmerz­therapie bei der Be­handlung von Rücken­schmerzen, Band­schei­ben­vor­fäl­le und Lei­den sowie chro­ni­schen Schmer­zen der Wirbel­säule. Oft ist der Ein­griff beim Radio­lo­gen eine gute Alter­na­ti­ve und befreit schnell vom Schmerz. Das Wis­sen über die Mög­lich­kei­ten einer The­ra­pie beim Radio­lo­gen ist bei vie­len Pati­en­ten und Schmerz­pa­ti­en­ten noch nicht weit ver­brei­tet. Lesen Sie hier­zu bit­te auch wei­te­re In­for­ma­tionen in der Rubrik «The­ra­pie und Schmerz­the­ra­pie» auf unse­ren Web­sei­ten. Oder Sie rufen uns an, schrei­ben eine Nach­richt … wir ver­sor­gen Sie mit dem nöti­gen Wis­sen und bera­ten Sie gerne.

Moderne Technik an zwei Standorten in Gießen

Keine Angst im MRT:
Sie dürfen entspannt sein …

Dank des offe­nen MRT wer­den Sie in kei­ne «beeng­te Röh­re» gescho­ben, son­dern lie­gen wäh­rend der Unter­su­chung bequem auf einer Lie­ge und genie­ßen dabei im geräu­mi­gen Gerät einen Run­d­um-Blick. Pati­en­ten die unter Platz­angst lei­den, Men­schen jeden Kör­per­baus und Schwan­ge­re kön­nen im offe­nen MRT unter­sucht wer­den. Bei Kin­dern ist die offe­ne Bau­wei­se vor­teil­haft, da der direk­te Kon­takt zu den Eltern mög­lich ist. Das ver­schafft Sicher­heit bei unse­ren klei­nen Pati­en­ten und uns einen rei­bungs­losen Ab­lauf der Untersuchung.

Im Gegen­satz zu an­deren offe­nen Gerä­ten — die meist über eine ge­ringere Auf­lösung ver­fügen — kön­nen wir mit unse­rem Hoch­­­­­feld-MRT wesent­lich bes­se­re Er­geb­nisse in der Bild­qualität er­zie­len. Neben der Bequem­lich­keit und angst­freien Unter­suchung genie­ßen Sie tech­no­lo­gische Vor­teile sowie er­weiterte diag­nos­tische Möglichkeiten …

Offene MRT

3 Tesla MRT

Radiologisches Spektrum auf dem neuesten Stand der Technik …

An unse­rem Stand­ort auf dem Uni­ver­si­täts­ge­län­de in Gie­ßen bie­ten wir Unter­su­chun­gen mit weg­wei­sen­der Tech­nik und höchs­tem Maß an Qua­li­tät für unse­re Patienten.

Neben redu­zier­ten Unter­su­chungs­zei­ten ist mit die­ser Tech­no­lo­gie eine opti­mier­te Dar­stel­lung mit hoher Aus­sa­ge­kraft der erziel­ten Bil­der zu errei­chen. Kleins­te Details feins­ter ana­to­mi­scher Struk­tu­ren las­sen sich visua­li­sie­ren und somit auch vie­le Unter­su­chun­gen kon­trast­mit­tel­frei rea­li­sie­ren. Vor­tei­le bie­ten sich bei inter­nis­ti­schen, onko­lo­gi­schen, ortho­pä­di­schen und neu­ro­ra­dio­lo­gi­schen Fragestellungen.

Wir erwei­tern damit unse­re Kapa­zi­tä­ten wie auch das Spek­trum für spe­zi­el­le Unter­su­chun­gen wie Check-ups für Sport­ler und Mana­ger oder bei der Früh­erken­nung von Krebs und Pro­sta­ta­krebs und ande­re Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen. Auch als ange­neh­me Alter­na­ti­ve zu her­kömm­li­chen Untersuchungen …

Strahlungsarm, schnell und mit viel Liebe zum Detail …

Die Com­pu­ter­to­mo­gra­phie (CT) lie­fert detail­rei­che Bil­der aus dem Kör­per­in­ne­ren und mit der in unse­rer Pra­xis ein­ge­setz­ten «Multislice»-Technologie dazu auch noch schnell und strahlungsarm!

Bei vie­len Unter­su­chun­gen ist die Dia­gno­se über einen CT allen ande­ren Unter­su­chungs­me­tho­den über­le­gen. Gegen­über her­kömm­li­chen Rönt­gen­auf­nah­men lie­fert ein Computer­tomograph viel mehr Details und hat bes­se­re Dar­stellungs­möglich­keiten, wodurch eine prä­zi­se und kla­re Dia­gno­se ermög­licht wird. Beson­ders nach Un­fällen oder Schlag­­an­fällen ist die­ses moder­ne bild­gebende Ver­fahren beson­ders geeignet.

Im Ver­gleich zum MRT ist die Unter­­suchungs­­zeit beim CT sehr viel kür­zer und er­möglicht die Unter­suchung auch gro­ßer Körper­­regionen in einem Untersuchungsgang.

Computer­tomo­graphie

Radiologie in Gießen — Premium Radiologie:

Wir gestal­ten Ihren Auf­ent­halt in unse­rer radio­lo­gi­schen Pra­xis so ange­nehm wie mög­lich und ver­bin­den Kom­pe­tenz mit Bera­tung und per­sön­li­cher Betreuung.

Radiologie in Gießen

Schnell – fundiert – umfassend

Unse­re Pati­en­ten schät­zen die fach­liche Kom­petenz unse­rer Radio­lo­gen und me­di­zi­ni­schen Fach­as­sis­ten­tinnen. Wenn Sie von Ihrem be­handeln­den Arzt eine Über­weisung zu einer radio­lo­gischen Unter­suchung er­halten haben, hel­fen wir Ihnen ger­ne wei­ter und bera­ten Sie zu Ihrer Unter­suchungs­art für Ihren Gesundungserfolg.

Unse­re Pra­xis ist von Mon­tag bis Frei­tag für Sie geöff­net und dar­über hin­aus auch dann, wenn Sie einen in­di­vi­duellen Ter­min wün­schen. Ter­mi­ne für eine Unter­suchung oder Be­ratung ver­ein­baren Sie bit­te vor­ab tele­fonisch oder über Email bzw. das Kontakt­formular auf unse­rer Web­site. Das hilft den Praxis­alltag zu opti­mieren und die Warte­zeiten so kurz wie nötig zu halten.

Selbst­ver­ständ­lich öff­nen wir unse­re Pri­vat­pra­xis auch für selbst­zah­len­de Kassen­patienten, die auf­grund be­son­derer Um­stände eine in­di­vi­duelle Be­handlung wün­schen — auch im Rah­men einer mög­li­chen Kosten­er­stattung. Nut­zen Sie bit­te hier­für unser For­mu­lar auf die­ser Web­site für einen Kosten­vor­anschlag.

Sie fin­den unse­re radio­lo­gi­sche Pra­xis «Radio­lo­gie in Gie­ßen» im Gesund­heits­zen­trum Mar­tins­hof – direkt am St. Josefs Kran­ken­haus in Gie­ßen. Unse­re Pra­xis und Behand­lungs­räu­me sind behin­der­ten­ge­recht aus­ge­stat­tet und für Roll­stuhl­fah­rer wie auch für den Lie­gend­trans­port geeig­net. Par­ken kön­nen Sie direkt in der Lie­big­stra­ße auf dem Park­deck oder im Park­haus des Kran­ken­hau­ses, mit Ein­fahrt über die Wil­helm­stra­ße 7 (Par­al­lel­stra­ße). Wei­te­re Infor­ma­tio­nen wie Sie uns fin­den erhal­ten Sie auch in der Rubrik Kon­takt. Einen Ter­min ver­ein­ba­ren Sie am bes­ten tele­fo­nisch oder über das ent­spre­chen­de For­mu­lar auf unse­rer Website.

Menü