Das einzige hochauflösende offene MRT in Mittelhessen

Lesedauer: ca. 2:30 Minuten

Keine Platzangst im MRT – der offene MRT ist die Alternative zu einer „engen Röhre“. Die Enge der üblichen Röhrengeräte sind die häufigste Ursache, warum Patienten eine notwendige Untersuchung in einem Kernspintomographen (MRT) ablehnen. Bei einer ausgeprägten Klaustrophobie, bei Platzangst und Beklemmung während der Untersuchung helfen oft keine Beruhigungsmittel und auch kein gutes Zureden.

Mit dem offenen Kernspintomographen (hochauflösende offene MRT in Gießen) der Praxis Radiologie in Gießen bieten wir unseren Patienten eine alternative Diagnosemethode durch fortschrittliche Technik, viel Komfort und absoluter Entspannung. Im Gerät haben Sie genug Platz und Bewegungsfreiheit. Durch die offene Bauweise sind zudem auch spezielle Untersuchungen des Bewegungsapparat möglich.

Geeignet für jeden Körperbau und für Schwangere. Vorteile auch für die Anwendung bei Kindern, da die Eltern gefahrlos während der Untersuchung durch den direkten Kontakt dem Kind Sicherheit geben.

Die Radiologie in Gießen betreibt das einzige hochauflösende offene MRT in Mittelhessen.

Der einzige hochauflösende offene MRT in Mittelhessen steht in der Praxis Radiologie in Gießen

Das offene MRT verbindet Patientenkomfort mit hoher Bildqualität

Nur wenige Kernspintomographen in offener Bauweise sind mit den hohen Leistungsmerkmalen der konventionellen Tunnel-Systeme ausgestattet. Die Radiologie in Gießen betreibt den einzigen hochauflösenden, offenen MRT in Mittelhessen. Ein so genannter Panorama „Hochfeld-MRT“. Dort kommen alle innovativen MR-Bildaufnahmeverfahren zum Einsatz, die auch in modernen geschlossenen Geräten („Tunnel“) Verwendung finden.
Bei einer konventionellen Untersuchung — in einem Kernspintomographen im geschlossenen Röhrensystem — bleiben oft nur 60 bis 70 Zentimeter Platz. Der offene MRT bietet Rundumblick und eine hohe Bequemlichkeit durch flexible Positionierung.

Im Vergleich zu anderen, niedrig aufgelösten offenen MRT Systemen, werden im offenen MRT der Praxis Radiologie in Gießen Details besser dargestellt. Einige Untersuchungen können erst aufgrund der Bildqualität und in Verbindung mit der offenen Architektur möglich gemacht werden. Die ausgezeichnete Bildqualität des offenen Panorama MRT der Praxis eignet sich besonders für orthopädische Untersuchungen zur Erkennung vieler Erkrankungen der Gelenke, der Wirbelsäule oder bei Kopfuntersuchungen. Auch eine kontrastmittelfreie Gefäßdarstellung (Angiographie) ist unter verschiedenen Umständen möglich. Gut bspw. für Dialysepatienten und Patienten, bei denen eine Kontrastmittelgabe durch Allergien oder Nierenfunktionsstörungen u. a. mit Schwierigkeiten verbunden wären.

Zusammengefasst =

Teil 1: Der hochaufgelöste offene MRT der Radiologie in Gießen ist der einzige in Mittelhessen

  • Hohe Auflösung: schnellere Untersuchungen und beste Bildqualität
  • … dadurch präzisere Diagnosen für das frühzeitige Erkennen von Erkrankungen
  • Schärfere Bilder auch kleinster Strukturen
  • Durch die Bauweise und Bildqualität werden verschiedene Untersuchungen und Diagnosen nur mit einem hochaufgelösten offenen MRT ermöglicht
  • Keine Platzangst in einer engen Röhre. Rundumblick – Bequemlichkeit – maximaler Liegekomfort
  • Bestens geeignet für Angstpatienten mit ausgeprägter Klaustrophobie
  • Durch die Lagerung auch für ältere Menschen mit Einschränkungen und Behinderungen. Vorteil auch für Schmerzpatienten.
  • Für Patienten jeden Körperbaus und übergewichtige Menschen (bis 250 kg Körpergewicht)
  • Viel Platz für Schwangere
  • Nehmen Sie Ihrem Kind die Angst und bleiben Sie während der Untersuchung direkt in Kontakt
Menü